Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Beckenbodentraining nach Wabaska

Kursdauer: 8 x 60 Minuten

Inhalte:   Ein Beckenbodentraining umfasst sowohl Spannungs- als auch Entspannungsübungen. Beim Beckenbodentraining wird der Beckenboden angespannt, die Spannung für eine gewisse Zeit gehalten und der Muskel dann wieder entspannt. Die Übungen werden in der Regel mehrmals wiederholt. Wichtig ist, dass man während des Trainings nicht den Atem anhält, sondern die Übungen mit der Atmung kombiniert.

Eine schlechte Haltung, Übergewicht und viel Sitzen können mit der Zeit dem Beckenboden zusetzen und ihn schwächen. Bei Frauen werden die Muskeln durch Schwangerschaft und Geburt zusätzlich beansprucht.

Ein Beckenbodentraining kann vor allem hilfreich sein bei:

    - Blasenschwäche,

    - Darmschwäche,

    - Übergewicht,

    - Haltungsschwächen.

 

Bei Frauen zusätzlich:

    - vor und nach der Geburt,

    - bei Bindegewebsschwäche durch Hormonveränderungen in den Wechseljahren,

    - bei Gebärmutterabsenkung,

    - nach Operationen im Beckenbereich.

 

Bei Männern zusätzlich:

    - nach Operationen an der Prostata,

    - bei Potenzproblemen.

 

Leistungen der Ergotherapie Laura Filter:

    - Kursleitung durch eine Ergotherapeutin mit Zusatzqualifikation Beckenbodentraining nach Wabaska,

    - individuelles Beratungsgespräch bei Bedarf,

    - Bestätigung der Bonusprogramme der Krankenkassen.

 

Anmeldung:

Anmeldung und Rückfragen gern unter Tel. 0375/88371050 oder 01520/7721078

Ich rufe Sie immer zurück.

Ergotherapie Laura Filter, Heinrich-Heine-Straße 37, 08058 Zwickau

 

Kurstermine:

 Februar 2020